Archivierter Artikel vom 21.06.2017, 11:48 Uhr
Plus
Deesen/Kleinmaischeid

Kleinmaischeider gibt Hinweis: Römerschatz im Westerwald gefunden

Ein spektakulärer Münzfund aus römischer Zeit ist den Koblenzer Landesarchäologen unter Dr. Peter Henrich mit Hilfe eines Bürgers aus Kleinmaischeid gelungen: Wie die Wissenschaftler aus Angst vor Schatzjägern erst jetzt öffentlich machten, fanden sie zwischen 2014 und 2016 auf einem Höhenrücken in Deesen 62 römische Silbermünzen aus der Zeit zwischen 69 nach Christus und 172 bis 175 nach Christus. Der Fund lässt vermuten: Die Römer waren auch auf Deesener Gebiet. Doch nicht nur das: Die Archäologen entdeckten in dem Münzschatz eine seltene Konsekrationsmünze für Kaiser Augustus. Damit gelang den Forschern eine Sensation.

Von Stephanie Kühr Lesezeit: 3 Minuten