Straßenhaus

Klage abgewiesen: Richter sehen die B 256 zurecht für Lastkraftwagen freigegeben

Der Rechtsstreit um das aufgehobenen Lkw-Fahrverbot auf der B 256 von Oberbieber bis zur Anschlussstelle zur A 3 bei Oberhonnefeld-Gierend hat ein vorläufiges Ende gefunden: Die 5. Kammer am Koblenzer Verwaltungsgericht wies die Klage einer Bürgerin aus Straßenhaus ab und nannte die Aufhebung des Lkw-Fahrverbotes durch die Neuwieder Kreisverwaltung rechtskonform.

Lesezeit: 3 Minuten
Jetzt weiterlesen

Sie sind bereits Abonnent der Zeitung und haben noch keine Zugangsdaten? Hier kostenlos registrieren

 

Alle Angebote im Überblick.

Fragen? Wir helfen gerne weiter:
Telefonisch unter 0261/9836-2000 oder per E-Mail an: aboservice@rhein-zeitung.net