Archivierter Artikel vom 28.02.2021, 16:06 Uhr
Plus
Heimbach-Weis

Kirchenorgel in Heimbach-Weis: Klingender Kulturschatz wird renoviert

Die Gottesdienste in St. Margaretha in Heimbach-Weis laufen derzeit anders ab als gewohnt. Das liegt einerseits an der Corona-Pandemie, andererseits an den Renovierungsarbeiten an der Orgel, die vor Kurzem angelaufen sind. Das Instrument mit 33 Registern aus dem 18. Jahrhundert wurde zuletzt 1964 generalüberholt, da es damals durch Abnutzung, Wurmbefall und Kriegsschäden nahezu unspielbar geworden war. Danach fanden lediglich kleinere Wartungs- und Säuberungsarbeiten statt. Mittlerweile ist die Elektrik veraltet und Verschleißteile sind austauschbedürftig geworden. Zwei Orgelbauer aus Bonn sind jetzt bemüht, die bekannten Klänge von der Empore bis Ostern wieder möglich zu machen.

Von unserem Reporter Tim Saynisch Lesezeit: 3 Minuten