Archivierter Artikel vom 03.01.2019, 22:38 Uhr
Engers

Kellerbrand in Engers: Feuerwehr verhindert Schlimmeres

Bei einem Kellerbrand in einem Wohnhaus in der Engerser Klosterstraße ist am Donnerstagabend zwischen 18.15 und 21 Uhr Schlimmeres verhindert worden. Wie die Polizei mitteilt, konnte „dank des schnellen und professionellen Einschreitens der Feuerwehr ein Ausbreiten und Übergreifen des Feuers auf andere Gebäude rechtzeitig verhindert werden“.

Ulf Steffenfauseweh


Der Gesamtschaden ist nach Polizeischätzung dennoch „im fünfstelligen Bereich“ anzusiedeln. Menschen kamen nicht zu Schaden. Die genauen Umstände sind bislang nicht bekannt. Ersten Ermittlungen zu Folge könnte der Brand ausgebrochen sein, nachdem im Keller Handwerksarbeiten durchgeführt worden sind. Die Kriminalpolizei Neuwied wird die weiteren Ermittlungen am Freitag aufnehmen.
Insgesamt waren 40 Feuerwehrleute aus den Löschzügen Engers, Heimbach-Weis und Innenstadt im Einsatz sowie ein Fahrzeug vom Rettungsdienst mit Notarzt und zwei Streifen der Polizeiinspektion Neuwied.