Archivierter Artikel vom 24.07.2020, 18:03 Uhr
Plus
Asbach

Kathi Pendras hat Motoröl im Blut: Asbacherin mit rasantem Hobby

Wenn man mit 300 Sachen an einem Motorrad mit Beiwagen hängt, dann gehört man zu den Exoten im Motorsport: Den Sidecar-Racern. Die Exoten unter diesen Exoten sind Frauen, die diesen Sport betreiben – denn die Sidecar-Szene ist eine Männerdomäne mit Fahrern wie Bastian Born aus Döttesfeld (die RZ berichtete). Man könnte meinen, der Kreis Neuwied sei ein Hotspot für den außergewöhnlichen Sport: In Asbach lebt Kathi Pendras, die vor ein paar Jahren auf den Geschmack gekommen ist, sich bei Höchstgeschwindigkeiten an ein Motorrad mit Beiwagen zu hängen. Wie kam sie dazu?

Von Daniel Rühle Lesezeit: 4 Minuten