Bad Hönningen/Dernbach

Katharina-Kasper-ViaSalus geht in die Insolvenz: Was heißt das für Einrichtungen in Rheinbrohl und Bad Hönningen?

Die Nachricht kommt vollkommen unerwartet und schreckt auf: Die Geschäftsführung der Katharina-Kasper-ViaSalus-Gesellschaft mit Sitz in Dernbach, die im Kreis Neuwied die beiden Seniorenzentren St. Suitbertus in Rheinbrohl und St. Elisabeth in Bad Hönningen betreibt, hat am Montagmorgen beim Amtsgericht Montabaur einen Antrag gestellt, das Insolvenzverfahren zu eröffnen und ein sogenanntes Eigenverwaltungsverfahren durchzuführen. Das hat die Unternehmensgruppe in einer Presseerklärung überraschend mitgeteilt. Die ViaSalus-Gesellschaft wolle sich einer „grundlegenden Restrukturierung“ unterziehen, hieß es in der Mitteilung.

Stephanie Kühr und Ralf Grün Lesezeit: 4 Minuten
Jetzt weiterlesen

Sie sind bereits Abonnent der Zeitung und haben noch keine Zugangsdaten? Hier kostenlos registrieren

 

Alle Angebote im Überblick.

Fragen? Wir helfen gerne weiter:
Telefonisch unter 0261/9836-2000 oder per E-Mail an: aboservice@rhein-zeitung.net