Archivierter Artikel vom 28.07.2010, 13:10 Uhr
Neuwied

Kaffeefahrt: Erst abholen, dann abzocken

Auch in den Briefkästen von je zwei Familien aus Neuwied und Andernach lagen sie: die Einladungen von „Fischer Fritz und Räucherkarte“.

Neuwied. Auch in den Briefkästen von je zwei Familien aus Neuwied und Andernach lagen sie: die Einladungen von „Fischer Fritz und Räucherkarte“.

 

Und was versprach der Fischer Fritz nicht alles: „Gewinnübergabe von 1500 Euro, kostenloses Frühstücksbüffet, kostenloses Mittagessen, Fernseher – alles inklusive.“ Wie heißt es im Bürgerlichen Gesetzbuch, Paragraf 661a: „Ein Unternehmer, der Gewinnzusagen oder vergleichbare Mitteilungen an Verbraucher sendet und durch die Gestaltung dieser Zusendungen den Eindruck erweckt, dass der Verbraucher einen Preis gewonnen hat, hat dem Verbraucher diesen Preis zu leisten.“ Natürlich gab es keine 1500 Euro. Nichts, was man Frühstücksbüffet, nichts, was man Mittagessen nennen könnte, den Fernseher auch nicht. Mehr in der Neuwieder Rhein-Zeitung