Archivierter Artikel vom 20.06.2017, 12:02 Uhr
Plus
Kreis Neuwied

Junge Männer vor Gericht: Bewaffneter Raub wegen ein bisschen Gras

Ein halbes Gramm Gras wurde ihm zum Verhängnis: Weil er einem heute 27-Jährigen zu wenig Cannabis für die bezahlten 20 Euro ausgehändigt haben soll, wurde ein Mann aus dem Kreis Neuwied Ende 2015 von einer Gruppe junger Männer mit vorgehaltener Pistole und einem Baseballschläger überfallen. Die Beute: etwa 3 Gramm Gras und 90 Euro. Jetzt steht der 27-Jährige gemeinsam mit einem 20-Jährigen wegen schweren Raubs vor Gericht, fünf weitere junge Männer zwischen 17 und 21 Jahren sind der Beihilfe angeklagt. Die beiden Hauptangeklagten räumten die Vorwürfe im Wesentlichen ein, beteuerten aber beide, dass die Aktion nicht von langer Hand geplant gewesen, dass alles „aus dem Ruder gelaufen“ sei.

Von Robin Brand Lesezeit: 3 Minuten