Archivierter Artikel vom 03.12.2021, 15:03 Uhr
Plus
Hammerstein

Junge Hammersteinerin bei EU-Projekt: Leonie Kukla darf in Europa mitreden

Der Anruf erreichte Leonie Kukla aus Hammerstein völlig unerwartet. „Wollen Sie in Europa mitreden?“, fragte der Anrufer und hinterließ bei der 18-jährigen Schülerin, die im nächsten Jahr ihr Abitur an der Ludwig-Erhard-Schule in Neuwied macht, ungläubiges Staunen. Familie Kukla war per Zufallsgenerator ausgewählt worden, an vier Europäischen Bürgerforen zur „Konferenz zur Zukunft Europas“ teilzunehmen.

Von Sabine Nitsch Lesezeit: 3 Minuten