Archivierter Artikel vom 22.10.2020, 17:17 Uhr
Plus
Neuwied

Israels Geschichte in Postern erzählt & mehr: Das Programm des Neuwieder DIF zum 9. November

Es war das Signal zum größten Völkermord der Geschichte, als am 9. November 1938 überall in Deutschland die Synagogen brannten. Die Reichspogromnacht jährt sich nun in Kürze zum 82.-mal. Damit die Erinnerung an dieses Menschheitsverbrechen nicht verblasst, hat der Deutsch-Israelische Freundekreis Neuwied eine Reihe von Veranstaltungen zum Gedenken an den Holocaust organisiert – zum wiederholten Mal und doch anders, nicht zuletzt aufgrund der Corona-Pandemie.

Von Ulf Steffenfauseweh Lesezeit: 2 Minuten