Archivierter Artikel vom 09.12.2011, 17:07 Uhr
Plus
Kreis Neuiwed

Internetbetrügerin aus dem Kreis Neuwied bleibt von Haft verschont

Eine 46-Jährige aus dem Kreis Neuwied hat sich mit Betrügereien im Internet an die Schwelle des Gefängnisses gebracht. Doch ein Neuwieder Strafgericht hat der Frau, die ihre Taten unter Tränen zutiefst bereute, trotz einiger Vorstrafen den Schritt über diese Schwelle erspart. In seinem Urteil setzte es die fällige Haftstrafe von zwei Jahren und fünf Monaten zur Bewährung aus. „Ausnahmsweise und trotz erheblicher Bedenken“, wie der Vorsitzender Richter Herbert Speyerer mit Blick auf die vielversprechende Sozialprognose betonte.

Lesezeit: 4 Minuten