Archivierter Artikel vom 19.02.2020, 13:45 Uhr
Plus
Asbach

Integration auf dem Land: Wie gelingt sie in der Verbandsgemeinde Asbach?

Als ihre Tochter ihr 2016 erzählte, dass ein Flüchtlingsmädchen aus ihrer Klasse keinen Badeanzug hat, wollte Silina Niazi helfen. Das Helfen sollte für Niazi hiermit nicht aufhören. Nach kurzer Zeit betreute die heute 47-Jährige ehrenamtlich fast 50 Menschen, die als Flüchtlinge in der Verbandsgemeinde Asbach angekommen waren. Seit Mai 2018 beantwortet sie ihre Fragen hauptamtlich als Integrationsbeauftragte der VG Asbach. Eine Stelle, die nicht nur in Städten in fünf Jahren Flüchtlingsstrom unabdingbar ist, sondern auch in ländlichen Regionen. Niazi ist sich heute sicher: „Ja, wir haben es geschafft. Die Flüchtlinge in Asbach stehen nicht alleine da.“

Von Sofia Grillo Lesezeit: 3 Minuten