Neuwied

Immobilie gefunden: Neuwieder Haus des Jugendrechts steht in den Startlöchern

Wenn junge Menschen straffällig werden, heißt es: schnell reagieren und Maßnahmen ergreifen, die sie auf den Pfad der Tugend zurückführen. Damit das in Zukunft in der Stadt Neuwied noch besser gelingt, soll ein Haus des Jugendrechts eingerichtet werden, in dem Polizei, Staatsanwaltschaft und Jugendgerichtshilfe Hand in Hand arbeiten. Die Pläne für das Kooperationsmodell bestehen bereits seit 2017 – nun konnte mit einem Teil des ehemaligen Katasteramts in der Seminarstraße auch eine passende Immobilie gefunden werden. Die Mitglieder des Jugendhilfeausschusses haben bereits grünes Licht gegeben, jetzt fehlt eigentlich nur noch der Beschluss des Stadtrats.

Christina Nover Lesezeit: 3 Minuten
Jetzt weiterlesen

Sie sind bereits Abonnent der Zeitung und haben noch keine Zugangsdaten? Hier kostenlos registrieren

 

Alle Angebote im Überblick.

Fragen? Wir helfen gerne weiter:
Telefonisch unter 0261/9836-2000 oder per E-Mail an: aboservice@rhein-zeitung.net