Archivierter Artikel vom 14.02.2011, 18:13 Uhr
Plus
Kreis Neuwied

Im Kreis Neuwied streiten SPD und CDU um die Direktmandate

In knapp sechs Wochen ist die Landtagswahl Geschichte, und die zwölf Direktkandidaten im Kreis Neuwied haben Gewissheit: Siege feiern oder Wunden lecken ist dann angesagt. Mit Blick auf die beiden in den Wahlkreisen 3 und 4 zu vergebenden Direktmandate ist allen Spekulationen zum Trotz eines sicher: Nur die Kandidaten von SPD und CDU haben realistische Chancen, unabhängig von ihrem Listenplatz direkt ins Mainzer Parlament einzuziehen.

Lesezeit: 1 Minuten