Neuwied

Im Freibad Oberbieber ist einiges los: Bürgerstiftung Neuwied organisiert Schwimmkurse

Mithilfe der Bürgerstiftung soll der Betrieb des Familienfreibads in Oberbieber auf Dauer sichergestellt werden. Foto: Jörg Nieb
Im Familienfreibad Oberbieber hat in diesem Jahr zum ersten Mal die neu gegründete Bürgerstiftung das Ruder während der Badesaison übernommen. Dazu gehören neue Schwimmkurse. Foto: Archiv Jörg Niebergall

Mit neuen Schwimmkursen will die Bürgerstiftung Neuwied das Freibad Oberbieber noch attraktiver gestalten – zugleich will sie damit ihren Stiftungszweck, das Gemeinwohl der Bürger der Deichstadt zu fördern, umsetzen.

Lesezeit: 2 Minuten
Anzeige

Nachdem die Bürgerstiftung Neuwied das Ruder im Freibad Oberbieber übernommen hat, stehen in Kürze ein paar spannende Änderungen auf der Agenda. So organisieren die Veranwortlichen verschiedene Schwimmkurse für jede Altersklassen.

Schwimmkurs 1: Dieser Anfängerschwimmkurs, der im Erfolgsfall mit der Frühschwimmerqualifikation (Seepferdchen) enden kann, richtet sich an Kinder ab dem fünften oder sechsten Lebensjahr, die das Schwimmen grundsätzlich erlernen wollen. Er findet in den beiden Wochen vom 15. bis zum 20. Juli und vom 22. bis zum 27. Juli jeweils von 11.30 bis 12.15 Uhr statt und umfasst insgesamt zwölf Unterrichtseinheiten. Aktuell sind noch einige wenige Plätze frei.

Schwimmkurs 2: Dieser Kurs richtet sich an Kinder und Jugendliche ab dem neunten oder zehnten Lebensjahr, die schon schwimmen können, zum Beispiel das „Seepferdchen“ oder den „Piraten“ erworben haben und ihre Fertigkeiten weiter entwickeln möchten. Der Kurs findet in den Wochen vom 12. bis zum 17. August und vom 19. bis zum 23. August täglich von 11.30 bis 12.15 Uhr statt. In diesem Kurs stehen noch genügend Plätze zur Verfügung, Anmeldungen sind laut Bürgerstiftung ab sofort sehr willkommen. Zum Abschluss können ebenfalls Prüfungen abgenommen werden.

Schwimmkurs 3: Einen Abendschwimmkurs für erwachsene Nichtschwimmer bietet das Freibad Oberbieber in den Wochen vom 15. bis zum 20. Juli und vom 29. Juli bis zum 3. August jeweils von 19 bis 19.45 Uhr an. Er umfasst insgesamt zwölf Unterrichtseinheiten. Dort sind noch alle zwölf Plätze frei.

Wetter hat Freibadsaison bislang einen Strich durch die Rechnung gemacht

Bisher ist die Freibadsaison, die im Familienbad Oberbieber am 18. Mai gestartet ist, enttäuschend verlaufen, teilt die Bürgerstiftung mit. Der Grund dafür seien die kühlen Temperaturen und heftigen Niederschläge der vergangenen Wochen gewesen, die bei den meisten Menschen die Lust auf einen Freibadausflug gar nicht erst aufkommen ließen. Die Neuwieder Bürgerstiftung, die seit Beginn des Jahres die Trägerschaft für das Schwimmbad übernommen hat, hofft jetzt auf eine meteorologische Trendwende und steigende Besucherzahlen.

Karl-Ernst Starfeld, stellvertretender Vorsitzender des Kuratoriums der Stiftung, schaut positiv in die nähere Zukunft. „Angesichts der Tatsache, dass unsere Freibadsaison noch bis zum 1. September dauert, hoffen wir auf einen positiven Trend“, sagt er. „Die Rahmenbedingungen sind gut, denn unser Freibad in Oberbieber gehört sicherlich zu den reizvollsten in der Region.“

Attraktives Freibad mit attraktiven Preisen – vor allem für Jüngere

Attraktiv seien auch die Eintrittspreise, heißt es in der Pressemitteilung weiter. Kinder bis vier Jahre haben freien Eintritt, Kinder und Jugendliche im Alter von fünf bis 16 Jahren zahlen 2,50 Euro, ab dem 17. Lebensjahr kostet der Eintritt 4 Euro. Ab 17 Uhr gilt ein ermäßigter Eintrittspreis von 2,50 Euro. Biergartenbesucher haben freien Eintritt. Achtung: Da die technischen Voraussetzungen für Karten- oder Handyzahlungen noch nicht vorliegen, ist an der Kasse bis auf Weiteres eine Zahlung in barer Münze erforderlich. Das Freibad ist montags bis samstags von 13 bis 19 Uhr sowie an Sonn- und Feiertagen von 11 bis 19 Uhr geöffnet. Werden 20 Grad Lufttemperatur nicht erreicht oder drohen konkret Unwetter oder Gewitter, bleibt beziehungsweise wird das Bad geschlossen.

Die Gebühr für die Schwimmkurse beträgt einheitlich 100 Euro und kann im Bedarfsfall aus Mitteln der Bürgerstiftung auf 50 Euro ermäßigt werden. Anmeldungen sind per E-Mail an schwimmkurse@nwd-bs.de oder unter Telefon 02630/981140 möglich. Dort gibt es auch weitere Informationen.