Archivierter Artikel vom 05.06.2020, 17:57 Uhr
Neuwied

Illegale Hütten in Neuwied: Schwarzbauten sind vielen ein Dorn im Auge

Jetzt im Sommer sind sie besonders beliebt: Gartenlauben, Grillhütten und Häuschen im Grünen. Doch für so manches Gebäude in der Natur gibt es überhaupt keine Genehmigung. Bekanntestes Beispiel im Stadtgebiet Neuwied: das sogenannte Bienenhaus in Segendorf. Doch dabei handelt es nur um einen von vielen Fällen. Bis dato wurden rund 645 Gebäude erfasst, die illegal erbaut worden sind. Seit rund 20 Jahren beschäftigt sich die Stadtverwaltung mit der Beseitigung dieser Schwarzbauten. Eine mühsame, oftmals unangenehme Arbeit, bei der die zuständigen Mitarbeiter regelmäßig auf erheblichen Widerstand stoßen.

Christina Nover Lesezeit: 4 Minuten
Jetzt weiterlesen

Sie sind bereits Abonnent der Zeitung und haben noch keine Zugangsdaten? Hier kostenlos registrieren

 

Alle Angebote im Überblick.

Fragen? Wir helfen gerne weiter:
Telefonisch unter 0261/9836-2000 oder per E-Mail an: aboservice@rhein-zeitung.net