Neuwied

Icehouse-Öffnung hängt in der Schwebe

Auf die Jubelsprünge der Eissportler und -Fans in und um Neuwied könnte nun bittere Ernüchterung folgen: Hatte das Icehouse Ende vergangener Woche mitgeteilt, zum Monatsende seine Pforten für Teilnehmer am öffentlichen Schlittschuhlauf, die Eishockeyspieler der „Bären“ sowie die beiden Eiskunstlaufvereine Fun on Ice und Neuwieder Eissport-Club zu öffnen, so befindet sich diese Ankündigung inzwischen wieder im Schwebezustand. Oder sogar noch mehr? Die Eiskunstlauf- und Eishockeyvereinsvertreter erhielten am Donnerstagvormittag seitens Arno Kuhlendahl, einem der Gesellschafter der SAM Sportanlagen Management GmbH, die die Eishalle betreibt, die Nachricht, dass die Halle im bevorstehenden Winter geschlossen bleibe.

René Weiss Lesezeit: 2 Minuten
Jetzt weiterlesen

Sie sind bereits Abonnent der Zeitung und haben noch keine Zugangsdaten? Hier kostenlos registrieren

 

Alle Angebote im Überblick.

Fragen? Wir helfen gerne weiter:
Telefonisch unter 0261/9836-2000 oder per E-Mail an: aboservice@rhein-zeitung.net