Neuwied

Hospizneubau nimmt konkrete Formen an

Die Gesellschaft „Hospiz für den Landkreis Neuwied“, bestehend aus den Trägern Hospizverein Neuwied, Marienhaus Holding, DRK Krankenhausgesellschaft und den Franziskanerbrüdern vom Heiligen Kreuz, ist seit etwa anderthalb Jahren auf der Suche nach einem Standort für ein Hospiz in der Neuwieder Innenstadt. In Heddesdorf ist man zwischen Josef-Ecker-Stift, Lebenshilfe und katholischem Kindergarten fündig geworden. Auf dem Gelände der Liebfrauenkirche soll der Neubau errichtet werden – die Kirche muss dafür weichen und wird von der katholischen Kirche profaniert und zurückgebaut.

Tim Saynisch Lesezeit: 3 Minuten
Jetzt weiterlesen

Sie sind bereits Abonnent der Zeitung und haben noch keine Zugangsdaten? Hier kostenlos registrieren

 

Alle Angebote im Überblick.

Fragen? Wir helfen gerne weiter:
Telefonisch unter 0261/9836-2000 oder per E-Mail an: aboservice@rhein-zeitung.net