Plus
Linz

Hochwasserschutzkonzept der VG Linz: Rechen sollen vor Überflutung schützen

Als wäre es eine Mahnung von oben gewesen, bloß nicht zu trödeln: Genau an dem Tag, an dem erneut ein Unwetter über der Verbandsgemeinde hinweggezogen ist, hat der Linzer VG-Rat die Umsetzung des Hochwasserschutzkonzepts wieder einen Schritt weiter vorangebracht. „Aber das hätte nicht so intoniert werden müssen“, meinte denn auch Bürgermeister Hans-Günter Fischer in der Sitzung angesichts der Schäden, die das Unwetter verursacht hat (die RZ berichtete).

Von Silke Müller
Lesezeit: 2 Minuten
Konkret geht es bei dieser Maßnahme des Hochwasserschutzkonzeptes darum, für den Rückhalt von Stoffen Grobrechen in die Gewässer dritter Ordnung einzubauen. Zudem sollen – sofern noch nicht vorhanden – die Einlauföffnungen von Bachverrohrungen mit Schutzgittern versehen werden. Dafür hat das Gremium nun einstimmig die Ingenieurleistungen vergeben. Dass die Zeit eilt, ...