Archivierter Artikel vom 31.10.2019, 06:00 Uhr
Plus
Neuwied

Hier spukt es: Auf den Spuren einer Geistergeschichte in der Abtei Rommersdorf

Ein Hase mit glühenden Augen, Hexen und Gespenster – im Kreis Neuwied kursieren die verschiedensten Geschichten über gruselige Wesen, die zwischen Rhein und Wied ihr Unwesen treiben sollen. Überliefert werden sie in Heimatblättern und -büchern, Mundartrunden oder von Großeltern an ihre Enkel. Anlässlich von Halloween haben wir uns auf die Suche nach echten Spukorten gemacht und sind in der Abtei Rommersdorf fündig geworden.

Von Christina Nover Lesezeit: 2 Minuten