Archivierter Artikel vom 25.11.2017, 06:00 Uhr
Plus
Neuwied

Herschbach: Verwaltungsreform ist kein Heuschreckenkapitalismus

Die Neuwieder GroKo hat eine Vereinbarung vorgelegt, mit der sie die Stadtverwaltung kräftig umkrempeln will (die RZ berichtete). Betroffen von einer Umsetzung wären auch Stadtwerke (SWN) und Servicebetriebe (SBN), die vor allem Aufgaben der Tiefbauabteilung sowie das Fuhrparkmanagement übernehmen sollen. Wir sprachen mit deren Geschäftsführer Stefan Herschbach.

Lesezeit: 5 Minuten