Archivierter Artikel vom 23.07.2010, 15:39 Uhr
Anhausen

Hells Angel: Die Anklage lautet Mord

Zwei Schüsse durch eine geschlossene Tür beendeten am 17. März 2010 in Anhausen das Leben eines jungen Polizisten. Die Staatsanwaltschaft Koblenz hat jetzt ihre Ermittlungen abgeschlossen und erhebt Anklage.

Die Staatsanwaltschaft Koblenz wirft Karl-Heinz B., 44 Jahre altes Mitglied der Rockergruppe Hells Angels, Mord aus niedrigen Beweggründen vor. Der Anhausener soll gezielt durch seine geschlossene Haustür geschossen und damit absichtlich einen Menschen getötet haben.

Wie die Staatsabwaltschaft weiter argumentiert lesen Sie am Wochenende in der Rhein-Zeitung