Archivierter Artikel vom 14.07.2010, 14:22 Uhr
Kreis Neuwied

Heißer Rhein bedeutet Lebensgefahr für Fische

Die andauernde Hitze macht im Kreis Neuwied nicht nur den Menschen zu schaffen: Für die Fische im Rhein wird es langsam eng, weil die Wassertemperatur des Stroms seit Wochen kontinuierlich steigt.

Hält der Trend an, könnte es wie im Jahrhundertsommer 2003 zu einem großen Fischsterben kommen.
Derzeit misst das Wasser im Rhein vor Koblenz und Neuwied 27 Grad – Tendenz steigend. „Damit kommen wir in Bereiche, die für die Lebewesen im Wasser echte Schwierigkeiten bringen“, sagt Dr. Jochen Koop, Referatsleiter für Tierökologie bei der Bundesanstalt für Gewässerkunde in Koblenz.