Archivierter Artikel vom 25.09.2018, 17:07 Uhr
Plus
Unkel

Heftige Debatte im VG-Rat Unkel: Freibadgelände bleibt ein heißes Eisen

Es war eine unerwartet schwierige Geburt. Der Unkeler Verbandsgemeinderat sollte der Rückübertragung des Geländes des ehemaligen Freibades an die Stadt Unkel eigentlich nur noch zustimmen. Bürgermeister Karsten Fehr hatte zusammen mit dem Unkeler Stadtbürgermeister Gerhard Hausen eine Lösung gefunden, mit der auch die Kommunalaufsicht (KA) leben kann, die zuvor einer kostenlosen Rückübertragung eine klare Absage erteilt hatte (die RZ berichtete). Allgemeiner Konsens bei der Entscheidungsfindung im Rat war also zu erwarten.

Sabine Nitsch Lesezeit: 3 Minuten