Archivierter Artikel vom 17.02.2017, 11:07 Uhr

Grundstück am Friedhof soll überplant werden

Wird auch am Friedhof neues Bauland geschaffen? Darüber befindet derzeit die Gemeinde, wie Ortsbürgermeister Christian Robenek bestätigt. Nutznießer könnte die Kirche sein, würde das Land vor dem Friedhof doch beträchtlich im Wert steigen. Es ist seit einigen Jahren im Kirchenbesitz und sollte ursprünglich als Reserve dienen für den Fall einer Friedhofserweiterung.

Da die Erweiterung wohl nicht nötig ist, könnte der Verkauf Geld einbringen, das die Kirche in das neue Gemeindehaus reinvestieren könnte. Dass die Kirche das Land vor einigen Jahren weitaus günstiger erworben haben dürfte, daran mag Pfarrer Friedemann Stinder nichts Fragwürdiges finden. „Wir horten das Geld ja nicht“, sagt er und verweist auf die klamme Kasse.