Plus
Neuwied

Großeinsatz nach schwerem Verkehrsunfall: Sechs Menschen in Neuwieder Innenstadt verletzt

Von Rainer Claaßen, Christian Kunst
Bei dem schweren Unfall in der Neuwieder Innenstadt hat das Fahrzeug der Verursacherin eine Schneise der Verwüstung hinterlassen.
Bei dem schweren Unfall in der Neuwieder Innenstadt hat das Fahrzeug der Verursacherin eine Schneise der Verwüstung hinterlassen. Foto: Jörg Niebergall
Lesezeit: 3 Minuten

Die Sirenen waren am Nachmittag in Neuwied-Heddesdorf aus allen Richtungen zu hören – ab etwa 16.20 Uhr fuhren diverse Einsatzfahrzeuge der Polizei und der Feuerwehr sowie einige Rettungswagen zum verkehrsberuhigten Bereich der Heddesdorfer Straße. Kurz darauf landeten gleich drei Rettungshubschrauber auf der Kirmeswiese. Grund dafür war ein tragischer Unfall. Was bisher bekannt ist.

Gegen 16.15 Uhr war laut Polizei ein Auto mit hoher Geschwindigkeit auf der Heddesdorfer Straße aus der Innenstadt kommend geradeaus über die Straße "Hofgründchen" gerast. Dabei überfuhr die Fahrerin eine Verkehrsinsel und ein Blumenbeet und zerstörte einen Betonpoller. Anschließend beschädigte sie eine Reihe parkender Autos.  Schlimmer noch: Auch mehrere Menschen wurden ...