Archivierter Artikel vom 18.12.2011, 11:43 Uhr

Glätte: Feuerwehr muss vier Menschen bei Hümmerich aus dem Auto schneiden

Der erste Schnee des Winters ist da und schon kommt es auf den Straßen zu Unfällen. Auf der L 270 bei Hümmerich kam es dabei zu einem schweren Fall, bei dem vier Menschen schwer verletzt wurden.

Zu einem Frontalzusammenstoß kam es am Samstagabend auf einer Brücke, die die ICE-Trasse und die Bundesautobahn 3 (A3) überspannt.

Sascha Ditscher

Dort, auf der Landstrasse 270 (L270) zwischen den Ortschaften Huemmerrich und Willroth (Rheinland-Pfalz, Kreis Neuwied) wurde es wohl plötzlich glatt und zwei PKW prallten aufeinander.

Sascha Ditscher

Zwei Jugendliche wurden in einem Kleinwagen eingeklemmt...

Sascha Ditscher

...und mussten von der Feuerwehr befreit werden.

Sascha Ditscher

Sie wurden verletzt ins Krankenhaus gebracht.

Sascha Ditscher

Auch die beiden Insassen des zweiten Autos konnten das Fahrzeug nicht ohne Hilfe verlassen.

Sascha Ditscher

Sascha Ditscher

Sascha Ditscher

Eine 18-Jährige war dabei am Samstagabend gegen 19.30 Uhr von plötzlich aufgetretener Eisglätte auf der Brücke über die A3 überrascht worden und mit ihrem Wagen auf die Gegenfahrbahn geschlittert. Hier stieß sie mit dem entgegenkommenden Auto eines älteren Ehepaars zusammen. In beiden Wagen wurden Fahrer und Beifahrer eingeklemmt und mussten von Mitgliedern der Feuerwehren Horhausen und Pleckhausen befreit werden. Anschließend wurden die vier Verletzten ins Krankenhaus gebracht.