Archivierter Artikel vom 28.01.2022, 06:39 Uhr

Gewerbsmäßiger Betrug: Polizei stellt 26-Jährigen in Linz

Der 26-jährige Beschuldigte aus NRW versuchte am Donnerstagmorgen (27. Januar) mit einem gefälschten niederländischen Ausweisdokument in den Besitz einer Paketlieferung zu gelangen.

Symbolbild: dpa
Symbolbild: dpa

Hierzu brachte er ein Namensschild an dem Briefkasten eines offenbar willkürlich ausgewählten Anwesens in Linz an. Der Name und die Adresse waren auch auf dem gefälschten Ausweisdokument angegeben.Im Anschluss sprach er den Paketzusteller an und bat um Aushändigung seiner angeblichen Paketlieferung. Dem Zusteller kam die Situation verdächtig vor, so dass es zu keiner Paketübergabe kam. In dem Paket befand sich ein hochwertiges Mobiltelefon im Wert von rund 900 Euro.

Der Beschuldigte konnte im Rahmen der Fahndung durch eine Streife der Polizei Linz festgestellt und nach kurzer Fluchtphase festgenommen werden. Zuvor entledigte sich der Täter seiner mitgeführten Ausweisdokumente. Der Mann wurde vorläufig festgenommen und wird am Freitag dem Haftrichter vorgeführt. Der Beschuldigte ist bereits aufgrund gleichgelagerter Delikte polizeilich in Erscheinung getreten.