Plus
Leutesdorf

Frust in Leutesdorf wächst: Verschönerungsverein über Vandalismus in der Ortsgemeinde verzweifelt

Von Simone Schwamborn
Leutesdorf
Die Fahnen, die am Ortseingang stehen, stehen für Offenheit, Toleranz und Zusammenhalt. Doch auf ein Schild haben Vandalen in kyrillischen Schriftzeichen Folgendes geschrieben: „Ukraine ist scheiße, Schwule weg“. Mittlerweile hat der Verschönerungsverein Leutesdorf das Schild sauber gemacht. Foto: Simone Schwamborn

Immer wieder beschädigen Unbekannte Schilder, Kästen oder Sitzflächen, die die Ehrenamtlichen in Leutesdorf aufstellen – warum? Die Verantwortlichen wollen sich doch nur für ihre Heimat einbringen.

Lesezeit: 3 Minuten
Öffentliche Toiletten, Ticketautomaten oder kaputte Bänke – Vandalismus ist ein weitverbreitetes Phänomen und macht auch vor Leutesdorf nicht Halt – sehr zum Ärger des Verkehrs- und Verschönerungsvereins (VVV). Dieser organisiert nicht nur Veranstaltungen in seinem Ort, sondern kümmert sich auch darum, um Leutesdorf attraktiver zu gestalten. Da die Mitglieder des ...