Archivierter Artikel vom 01.10.2020, 17:21 Uhr
Plus
Neuwied

Fördermaßnahme: Neuwieder Kinos erhalten 30.000 Euro

Wenn man die Tür aufmacht, strömt einem der Geruch von warmem Popcorn entgegen, Menschen stehen im Foyer, unterhalten sich über die neuesten Actionstreifen, vor den Kinosälen werden Karten abgerissen. So oder so ähnlich sieht wohl ein typischer Abend in einem von Sabine Weilers Kinos in Neuwied aus, zumindest bis zum Frühjahr. Mit Ausbruch der Corona-Pandemie musste die Betreiberin von Schauburg und Metropolkino ihre Lichtspielhäuser zeitweise schließen – Umsatzeinbußen waren die Folge. Da kommt ein Förderbescheid aus Mainz, den Dr. Denis Alt, Staatssekretär im Ministerium für Wissenschaft, Weiterbildung und Kultur, im Metropolkino überreichte, wohl ganz gelegen, mag man denken. Doch die Sache hat einen Haken: Die Gelder sind nicht dazu da, Umsatzeinbußen abzufedern, sondern sollen einem anderen Zweck dienen

Rainer Claaßen Lesezeit: 3 Minuten