Neuwied

Flüchtlingsbetreuung in Neuwied: Neues Integrationslotsenprogramm läuft gut an

Das Camp in Block ist Geschichte, die rund 50 Flüchtlinge, die dort im Frühjahr noch untergebracht waren, sind seit Herbst in Wohnungen der GSG umgezogen. Damit dort die Eingewöhnung gelingt und möglichst keine Reibungen mit Nachbarn entstehen, hat die Stadt einen Vertrag mit der Diakonie geschlossen: Seit einigen Wochen sind daher fünf ehrenamtliche Integrationslotsen sowie Pädagogin Sanja Heune als festangestellte Koordinatorin am Werk. Wir haben uns mit einem Teil von ihnen und Diakonieleiterin Renate Schänig unterhalten. Das erste Zwischenfazit fällt deutlich positiv aus.

Ulf Steffenfauseweh Lesezeit: 4 Minuten
Jetzt weiterlesen

Sie sind bereits Abonnent der Zeitung und haben noch keine Zugangsdaten? Hier kostenlos registrieren

 

Alle Angebote im Überblick.

Fragen? Wir helfen gerne weiter:
Telefonisch unter 0261/9836-2000 oder per E-Mail an: aboservice@rhein-zeitung.net