Archivierter Artikel vom 26.11.2021, 12:38 Uhr
Plus
Neuwied

Farbradierungen von Horst Janssen: Stadtgalerie zeigt Bilder eines zerrissenen Selbst

Seine erste Arbeit, die er ankaufte, war ein Blatt aus der „Eiderland“-Serie. Das war in den frühen 1990er-Jahren. Seitdem ließ der Künstler Horst Janssen den Sammler Ralf Mohr nicht mehr los, und so entstand im Laufe der Jahre eine der umfangreichsten Sammlungen vor allem der Grafik des 1929 in Hamburg geborenen und 1995 verstorbenen Künstlers.

Von Lieselotte Sauer-Kaulbach Lesezeit: 2 Minuten