Archivierter Artikel vom 15.02.2011, 17:42 Uhr

Fall Anna: Königswinterer Bürgermeister tritt nicht zurück

Königswinter/Bad Honnef – Im Fall des getöteten Pflegekinds Anna aus Königswinter nimmt der Druck auf das Jugendamt und Bürgermeister Peter Wirtz weiter zu.

Bürgermeister Peter Wirtz will nicht zurücktreten
Bürgermeister Peter Wirtz will nicht zurücktreten
Foto: Sabine Nitsch

Nachdem eine Mitarbeiterin eingeräumt hatte, Akten des Jugendamts zum Fall Anna manipuliert zu haben, haben Stadtratsmitglieder den Rücktritt des Bürgermeisters verlangt. Die SPD verlangt, dass Wirtz zumindest die Amtsgeschäfte ruhen lässt.


Von alldem will der Behördenleiter nichts wissen. Er lehnt einen Rücktritt ab und verweist auf eine Abmahnung, die er der Mitarbeiterin ausgesprochen habe. Er selbst sieht keine eigene Verantwortung.

Mehr am Mittwoch in der RZ.