Neustadt

Fahrradfahrerin stürzt in Tunnel in Neustadt über Baumstamm: Vermutlich wurde dieser mutwillig deponiert

Eine Frau hat sich schwer verletzt, als sie über einen Baumstamm in Neustadt stürzte. Dahinter steckte offensichtlich Absicht: Die Polizei vermutet, dass der Stamm absichtlich abgelegt wurde.

Lesezeit: 1 Minute
Blaulicht
Symbolbild.
Foto: David Inderlied/dpa/Symbolbild

Am späten Sonntagnachmittag hat sich um 17.50 Uhr ein schwerer Unfall im alten Bahndammtunnel in Neustadt ereignet. Eine 51-jährige Fahrradfahrerin war hier auf dem Radweg unterwegs, der für andere Fahrzeuge gesperrt ist – und stürzte dabei mit ihrem Fahrrad über einen quer gelegten Baumstamm, schreibt die Polizei in einer Pressemitteilung.

Die Frau verletzte sich schwer und wurde mit einem Krankenwagen in ein Krankenhaus gebracht, es besteht aber keine Lebensgefahr. Was den Fall besonders erschütternd macht: Dahinter steckte offensichtlich Absicht. Nach jetzigem Ermittlungsstand wurde der Baumstamm in dem rund 50 Meter langen Tunnel mutwillig deponiert, so die Polizei.

Zeugen werden gebeten, mögliche Hinweise bei der Polizei Straßenhaus unter Tel. 02634/9520 oder per E-Mail an pistrassenhaus@polizei.rlp.de zu melden.