Plus
Rengsdorf

Ex-Meta-Eigentümer im RZ-Interview: Von großen Erfolgen, einem Fehler und dem schönsten Toilettenhäuschen

Innovativ und streitbar: Uwe Weidemann war kein Geschäftsmann wie jeder andere. Jetzt hat er seine Firma Meta verkauft. Die wird in Zukunft ohne ihn auf Rekordjagd gehen, immer mit dem Ziel, schneller als die versammelte Konkurrenz zu sein.
Innovativ und streitbar: Uwe Weidemann war kein Geschäftsmann wie jeder andere. Jetzt hat er seine Firma Meta verkauft. Die wird in Zukunft ohne ihn auf Rekordjagd gehen, immer mit dem Ziel, schneller als die versammelte Konkurrenz zu sein. Foto: Jörg Niebergall
Lesezeit: 4 Minuten

Seinen Spitznamen Scheißhaus-Uwe trägt er mit Stolz, seine Vorliebe für Hubschrauber und schnelle Autos machte ihn einst zum Gesprächsgegenstand in der Harald-Schmidt-Show: Jetzt hat Uwe Weidemann seine Rengsdorfer Firma Meta verkauft. In der RZ zieht der schillernde Geschäftsmann und selbst ernannte schnellste Toilettenhäuschenbauer der Welt Bilanz.

Herr Weidemann, Sie haben bis zuletzt den Ruf eines innovativen Unternehmers gehabt und dennoch verkaufen Sie Ihre Firma. Warum jetzt? Ich habe mich schon lange Zeit mit dem Gedanken getragen. Ich hatte die gesamte Verantwortung, und es kamen immer wieder Anfragen. Anfangs habe ich immer abgelehnt, aber dann habe ich mir ...