Archivierter Artikel vom 31.03.2020, 14:16 Uhr
Erpel

Erpeler Grundschüler beherrschen das Abc am PC: So läuft der digitale Unterricht

Die Corona-Pandemie hat Millionen Schüler aus ihren Klassenzimmern an den heimischen Schreibtisch verbannt. Wie sie dort zurechtkommen, hängt nicht nur von ihrer Motivation oder der familiären Situation ab, auch der Umgang mit Medien und Technik spielt eine große Rolle. Diesen Grundstein für das Lernen zu Hause hat die Erpeler Grundschule vor vier Jahren gelegt, ungeahnt wie sehr die Kinder heute davon profitieren könnten. Die Schule nahm als eine der ersten Grundschulen im Land am Programm „Medienkompetenz macht Schule“ teil und steckte 7500 Euro Fördergeld in ihre mediale Ausstattung. Seitdem nutzen die Schüler PCs und Tablets, arbeiten mit einfachen Audio- oder Bildprogrammen und setzen regelmäßig Medienprojekte um. Das kommt ihnen jetzt zugute.

Simone Funke Lesezeit: 3 Minuten
Jetzt weiterlesen

Sie sind bereits Abonnent der Zeitung und haben noch keine Zugangsdaten? Hier kostenlos registrieren

 

Alle Angebote im Überblick.

Fragen? Wir helfen gerne weiter:
Telefonisch unter 0261/9836-2000 oder per E-Mail an: aboservice@rhein-zeitung.net