Segendorf

Entwidmungsverfahren abgeschlossen: Kauf der Eisenbahnbrücke in Segendorf rückt näher

Die gesperrte Eisenbrücke zwischen Segendorf und Niederbieber erhitzt seit vielen Jahren die Gemüter. Nun gibt es nach langer Zeit einen ersten Lichtblick: Das eisenbahnrechtliche Entwidmungsverfahren, das die Stadtverwaltung im Juli 2017 beantragt hatte, ist im Januar erfolgreich abgeschlossen worden. Durch die Entwidmung ist nun die Voraussetzung für einen Kauf durch die Stadt Neuwied geschaffen worden. Diese Nachricht sorgt beim Segendorfer Ortsvorsteher Frank Schaback für vorsichtigen Optimismus: „Es ist ein guter erster Schritt“, so Schaback.

Christina Nover Lesezeit: 2 Minuten
Jetzt weiterlesen

Sie sind bereits Abonnent der Zeitung und haben noch keine Zugangsdaten? Hier kostenlos registrieren

 

Alle Angebote im Überblick.

Fragen? Wir helfen gerne weiter:
Telefonisch unter 0261/9836-2000 oder per E-Mail an: aboservice@rhein-zeitung.net