Archivierter Artikel vom 13.09.2011, 17:11 Uhr
Plus
Kreis Neuwied

Entschuldungsfonds als Rettungsanker für den Kreis Neuwied?

Schlüpft der Kreis Neuwied noch in diesem Jahr unter das Dach des Entschuldungsfonds? Auf jeden Fall – zumindest wenn es nach Landrat Rainer Kaul und Finanzabteilungschef Josef Stein geht. Beide halten diesen Schritt für notwendig, um die chronisch defizitäre Haushaltslage des Kreises zumindest ansatzweise in den Griff zu kriegen. Die Fraktionen im Kreistag scheinen den Nutzen des Fonds ebenfalls zu sehen. Jedenfalls interpretiert die Verwaltung Signale genau in diese Richtung. Wie das Gremium „tickt“, wird sich in der Sitzung am kommenden Montag zeigen.

Lesezeit: 3 Minuten