Archivierter Artikel vom 30.11.2014, 13:30 Uhr
Neuwied

Enkeltrick-Serie: Erneut sieben Fälle in Neuwied

Sieben Fälle des sogenannten Enkeltricks wurden am Freitag der Polizei in Neuwied gemeldet. In allen Fällen wurde den telefonisch kontaktierten Opfern vorgegaukelt, dass ein vermeintlicher Verwandter in einer akuten finanziellen Notlage sei und dringend Bargeld benötige.

Sieben Fälle des sogenannten Enkeltricks wurden am Freitag der Polizei in Neuwied gemeldet. (Archivbild)
Sieben Fälle des sogenannten Enkeltricks wurden am Freitag der Polizei in Neuwied gemeldet. (Archivbild)
Foto: dpa/picture alliance

Wie die Polizei Neuwied am Sonntag mitteilte, sei es glücklicherweise in keinem der bekannt gewordenen Fälle zu einer Geldübergabe gekommen. In einem Fall war es ein umsichtiger Taxifahrer, welcher eine ältere Person bereits zur Bank fahren sollte, um einen großen Bargeldbetrag abzuheben. Dem Fahrer war die Betrugsmasche bekannt (hier berichteten wir über den Fahrer) und er informierte umgehend die Polizei.

Die Polizei möchte nochmals eindringlich auf die Betrugsmasche „Enkeltrick“ hinweisen.