Neuwied

Endspurt für den Knuspermarkt: Weihnachtsfete und traditioneller Heiligabend zum Abschluss

Die Adventszeit ist in diesem Jahr kurz: Wenn das vierte Kerzchen brennt, dann ist gleichzeitig auch schon Heiligabend.

Lesezeit: 1 Minute
Der Knuspermarkt in der Neuwieder Innenstadt heißt seine Besucher noch bis Heiligabend willkommen.  Foto: Franz-Josef Dehenn
Der Knuspermarkt in der Neuwieder Innenstadt heißt seine Besucher noch bis Heiligabend willkommen.
Foto: Franz-Josef Dehenn
In der finalen Woche spielt am Donnerstag und Freitag Thomas Kagelmann jeweils um 18 Uhr auf der Harmonika „Weihnachtliche Klänge“ auf der Bühne Meyer, und am Freitag findet um 16.30 Uhr ein offenes Singen mit Schauspieler Boris Weber (Freie Bühne Neuwied) statt.

Die besonderen Höhepunkte gibt es dann zum Schluss: Am Samstag, 23. Dezember, steigt ab 18 Uhr die große Weihnachtsfete mit DJ Florian. Und am Sonntag, 24. Dezember, findet von 10 bis 15 Uhr der traditionelle Heiligabend an der Luisen-Scheune statt.

Mitorganisator Herbert Meyer zeigt sich vor den letzten Höhepunkten bereits sehr zufrieden mit dem Verlauf des diesjährigen Knuspermarktes. „Das Wetter war zwar eher bescheiden, aber vor allem in den Abendstunden dann doch gut genug, dass zahlreiche Besucher gekommen sind. Vor allem an den Wochenenden war es voll, gerade sonntags sind viele Auswärtige gekommen“, sagt er und berichtet, dass sich auch die beteiligten Händler mit dem bisherigen Verlauf zufrieden gezeigt hätten.

Meyer freut sich außerdem, „dass das Stadtmarketing beim Weihnachtsbaumverkauf den Weg mit uns geht“. Die bislang den Markt verschönernden Bäume können am 22. Dezember zwischen 14 und 18 Uhr sowie am 23. Dezember zwischen 10 und 14 Uhr für einen Festpreis von 10 Euro erworben werden. red