Archivierter Artikel vom 13.01.2022, 13:48 Uhr
Plus
Linz/Unkel

Endgültiges Aus für Unkeler Phosphordünger? Zweckverband geht in Berufung

Vor Jahren für seine Vorreiterrolle von Politik und Ingenieuren gefeiert, muss der Abwasserzweckverband Linz-Unkel seit geraumer Zeit bittere Pillen schlucken, wenn es um seine moderne Kläranlage in Unkel geht. Das Produkt der für mehrere Millionen Euro umgebauten und als nachhaltig geltenden Anlage der Hunsrücker Firma Pyreg, die aus Abwasser Phosphordünger herstellt, bekommt in Deutschland keine Zulassung (die RZ berichtete). Dagegen ging der Zweckverband gerichtlich vor – ohne Erfolg. Im Dezember wies das Verwaltungsgericht Koblenz die Klage ab. Für die Verantwortlichen ist das irritierend.

Von Daniel Rühle Lesezeit: 3 Minuten