Archivierter Artikel vom 07.11.2010, 15:04 Uhr
Plus
Neuwied

Einer, der beiden lebensgefährlich verletzten Brandopfer in Neuwied liegt nicht mehr auf der Intensivstation

Der Schock sitzt bei vielen Bewohnern des Mehrfamilienhauses in der Neuwieder City sicher noch tief: In der dramatischen Brandnacht auf Samstag hatten sich schließlich drei Personen zum Teil lebensgefährliche Verletzungen zugezogen. Wie sich herausstellte, hat die 50-jährige Mieterin, die entgegen ersten Informationen nicht schwanger ist, das Krankenhaus bereits verlassen. Bei den beiden 38 und 50 Jahre alten Männern, die mit der Frau gefeiert haben, ist die Lage nach wie vor sehr ernst. Beide haben Verbrennungen und Rauchvergiftungen davongetragen. Zumindest in einem Fall gibt es einen Lichtblick: Wie die Polizei Koblenz mitteilt, konnte einer der Männer am Sonntag von der Intensivstation verlegt werden.

Lesezeit: 2 Minuten