Plus
Linz

Eine Onlineplattform für die Linzer Bürger: Was im Rahmen der Smart City passieren soll

Von Sabine Nitsch
Die Smart-City-Strategie sieht eine Partizipationsplattform im Internet für die Linzer Bürger vor.
i
Die Smart-City-Strategie sieht eine Partizipationsplattform im Internet für die Linzer Bürger vor. Foto: Symbolbild picture alliance/dpa/Franziska Gabbert
Lesezeit: 3 Minuten

Die smarte Region Linz schärft weiter ihr Profil. In einer zweiten Mammutsitzung tagten erneut vier Ausschüsse – der Haupt- und Finanzausschuss und der Ausschuss für Digitales des Verbandsgemeinderates sowie der Haupt- und Finanzausschuss und der der Ausschuss für Zukunft, Digitales und naturnahe Stadtentwicklung der Stadt Linz – gemeinsam im Forum „Am Blauen See“ in Vettelschoß.

Moderiert wurde der Abend von Frank Becker, bereits gewählter Bürgermeister der Verbandsgemeinde (VG) und von dem Linzer Stadtbürgermeister Hans Georg Faust. Es ging darum, zu beschließen, welche Maßnahmen und Weichenstellungen in die Smart-City-Strategie aufgenommen werden sollen Strategiepapier soll 2023 entstehen Diesmal wurden die Handlungsfelder „Partizipatives Linz“, „Smarte Bürgerservices“ und „Stadtentwicklung“ beraten. Die ...