Archivierter Artikel vom 26.12.2019, 15:49 Uhr
Plus
Dattenberg

Ein Minus im Dattenberger Etat: Gewerbegebiet reißt ein Loch in die Kasse

Ohne große Diskussion wurde der Haushalt 2020 von Dattenberg in der jüngsten Ratssitzung einstimmig bei einer Enthaltung verabschiedet. „Der Haushalt enthält viele konzeptionelle Ansätze. Wir haben einen Gestaltungsrahmen geschaffen“, sagte Ortsbürgermeister Stefan Betzing auch im Hinblick auf die Maßnahmen, die in der Dorferneuerung umgesetzt werden könnten. Aber: „Nach der Erweiterung des Gewerbegebietes ‚Auf der Hohl 3’ sind die Kassen leer, wir haben mit weniger Einnahmen aufgrund rückläufiger Gewerbesteuerzahlungen und horrender Verluste und Kosten in unserer waldreichen Gemeinde zu kämpfen“, erläuterte der Gemeindechef, bevor Kämmerer Wolfgang Krumscheid ins Detail ging. „Der Haushalt ist nicht ausgeglichen. Aber alles ist so geplant, dass Handlungsspielraum besteht“, stellte er klar. Für 2020 weist der Etat ein Minus im Ergebnishaushalt von rund 270.000 Euro aus. Für Investitionen werden 256.600 Euro an Krediten aufgenommen.

Von Sabine Nitsch Lesezeit: 2 Minuten