Archivierter Artikel vom 10.08.2018, 17:23 Uhr
Plus
Windhagen

DVU-Eklat: Windhagener SPD fordert Erklärung von Martin Buchholz

Die SPD-Fraktion im Windhagener Gemeinderat kündigt an, die frühere DVU-Mitgliedschaft des Ortsbeigeordneten und CDU-Kandidaten für das Amt des Ortsbürgermeisters, Martin Buchholz, im Gemeinderat zum Thema zu machen. Das geht aus einer Pressemitteilung der SPD Windhagen zum jüngsten öffentlichen SPD-Treff hervor. „Rat und Öffentlichkeit sollten die Möglichkeit haben, von dem Mitglied des Gemeindevorstands eine persönliche Erklärung zu erhalten und diese auch direkt und unmittelbar hinterfragen zu können“, wird der Fraktionsvorsitzende Thomas Stumpf darin zitiert. Buchholz hatte seine aktive Mitarbeit in der rechtsextremen Partei eingeräumt, als ein anonymes Flugblatt mit Nazi-Vorwürfen gegen ihn aufgetaucht war, die er im Übrigen vehement zurückweist.

Lesezeit: 1 Minuten
+ 2 weitere Artikel zum Thema