Archivierter Artikel vom 29.06.2017, 14:59 Uhr
Plus
Neuwied

Drogensucht: 21-jähriger Einbrecher erhält milde Haftstrafe

Ein Baumarkt, Vereinsheime und eine Schule waren im vergangenen Winter unter anderem Ziel eines Einbrechers, der sich nun vor dem Neuwieder Amtsgericht für seine Taten verantworten musste. Der 21-Jährige hatte bereits im Vorfeld der Verhandlung alle Einbrüche zugegeben und begründete sein Handeln mit seiner Drogensucht. Der reumütige junge Mann wurde vom Gericht zu einer Haftstrafe von zwei Jahren und sechs Monaten verurteilt.

Von Christina Nover Lesezeit: 3 Minuten