Plus
Kreis Neuwied/Koblenz

Drogenkuriere für Transport in den Kreis Neuwied verurteilt: Unterbringung und Freispruch

Es war ein recht ungewöhnlicher Prozess vor dem Landgericht Koblenz, nicht zuletzt wegen des Alters der Angeklagten. Es handelte sich um einen 69-jährigen Mann und dessen 62-jährige Lebensgefährtin. Beide stammen aus dem Raum Mönchengladbach. Die Staatsanwaltschaft legte dem Paar die unerlaubte Einfuhr und Beihilfe zum Handeltreiben mit Betäubungsmitteln in nicht geringer Menge zur Last.

Lesezeit: 2 Minuten
Aufgefallen waren die beiden, weil sie im Rahmen der Überwachung der Aktivitäten von im großen Stil aktiven Drogenhändlern aus dem Kreis Neuwied Ware nach dort lieferten. Die beiden Auftraggeber, die alle 14 Tage Drogen im Wert von etwa 10.000 Euro ein- und verkauften, wurden bereits im Juli zu neuneinhalb beziehungsweise ...