Archivierter Artikel vom 20.01.2012, 13:10 Uhr
Plus
Dierdorf

Dierdorfer Fahrschule darf 540 PS starker AMG Mercedes für Schulungen einsetzen

Die Fahrschule mit Sitz in Dierdorf, die mit einem Mercedes AMG (540 PS) als Schulungsauto für Fahranfänger Werbung macht und in der Medienlandschaft für Aufsehen gesorgt hat, darf das mehr als ausreichend motorisierte „Geschoss“ für Schulungszwecke einsetzen. Zu diesem Schluss kommt die Dierdorfer Ordnungsbehörde im Rahmen ihrer Prüfung.

Dierdorf. Die Fahrschule mit Sitz in Dierdorf, die mit einem Mercedes AMG (540 PS) als Schulungsauto für Fahranfänger Werbung macht und in der Medienlandschaft für Aufsehen gesorgt hat, darf das mehr als ausreichend motorisierte „Geschoss“ für Schulungszwecke einsetzen. Zu diesem Schluss kommt die Dierdorfer Ordnungsbehörde im Rahmen ihrer Prüfung.

Wie Abteilungsleiter Udo Stein informiert, entspricht das Fahrzeug dem geforderten Sicherheitsstandard für Fahrschulautos. Es gibt keine rechtliche Handhabe dagegen. Dass solche PS-Protze im Lehrbetrieb eingesetzt werden, sei beileibe keine Seltenheit. Beispiel: In Montabaur zählt eine Fahrschule gleich drei Mercedes AMG zu ihrem Fahrzeugpark. Was unterm Strich bleibt, sind nicht nur aus Sicht von Udo Stein die moralischen Bedenken.