Archivierter Artikel vom 17.05.2022, 17:00 Uhr
Plus
Neuwied

Denkmal für Aktivistin: Kampf gegen AKW soll gewürdigt werden

Sie ist der beste Beweis dafür, dass man mit Beharrlichkeit, Mut und Engagement etwas bewegen kann, und zwar für viele Generationen: Helga Vowinckel, Gründerin der Bürgerinitiative „Atomschutz Mittelrhein”, hat zu Lebzeiten die Menschen mitgerissen und für etwas begeistert, an das sie glaubte. Maßgeblich trug sie dazu bei, dass das Atomkraftwerk in Mülheim-Kärlich nicht dauerhaft ans Netz ging. Jetzt, 36 Jahre nach ihrem Tod, soll ihr eine Würdigung zuteilwerden für ihren erfolgreichen Kampf gegen das AKW und für ihr Lebenswerk, das nicht nur Neuwieder bis heute bewegt.

Von Regine Siedlaczek Lesezeit: 3 Minuten