Archivierter Artikel vom 30.08.2019, 16:07 Uhr
Plus
Heimbach-Weis

„Da Nando“ öffnet: Dank närrischer Helfer gibt es in Weis wieder Pizza

Sie rufen sich gegenseitig „Spaghetti“ und „Kartoffel“, aber ohne es bös’ zu meinen. Was sich liebt, das neckt sich. Und es ist mindestens große Wertschätzung, die die neun Narren vom (ehemaligen) Elferrat der KG Weis und Fernando Santangelo füreinander haben – neben jeder Menge Spaß. Der Mann aus Molise kann jedenfalls wieder lachen. Vor einigen Monaten fiel ihm das noch deutlich schwerer. Da saß er für eine Spedition am Lkw-Steuer. „Von irgendwas musste ich ja leben“, sagt er und hebt die Hände in die Luft. Es war überhaupt nicht seine Welt. „Er war am Boden zerstört“, sagen die Karnevalisten.

Von Ulf Steffenfauseweh Lesezeit: 3 Minuten